Friedrich Merz

Aufbruch und
Erneuerung

Kandidatur


Zur Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden

Herzlichen Glückwunsch an Annegret Kramp-Karrenbauer und viel Glück und Erfolg für diese große, wichtige Aufgabe. Es war ein fairer Wettstreit, der großen Spaß gemacht hat. Dafür vielen Dank, auch an Jens Spahn. Gemeinsam haben wir gezeigt und erlebt, wieviel Kraft in der CDU steckt.

Allen Unterstützerinnen und Unterstützern von Herzen vielen Dank! Ich bin überwältigt vom Zuspruch aus allen Teilen der Partei und den vielen Initiativen, die mir Rückenwind verschafft haben.

Nun gilt: zusammenstehen, nach vorn blicken und an einem Strang ziehen – damit die CDU als große Volkspartei der Mitte das Momentum mitnimmt und die kommenden wichtigen Wahlen gewinnt!

Aktuelles



twitter
facebook

Profil


Verwurzelt im Sauerland, zuhause in Deutschland – als überzeugter Europäer.

Am 11. November 1955 wurde Friedrich Merz im östlichen Sauerland geboren, wo er aufwuchs und bis heute gerne lebt. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Politisch engagiert sich Friedrich Merz seit über 45 Jahren mit großer Leidenschaft. Nach seinem Jura-Studium in Bonn und der anschließenden Arbeit für einen Verband vertrat er seine Heimat von 1989 bis 1994 im Europäischen Parlament und im Anschluss daran bis 2009 im Deutschen Bundestag. Dort war er unter anderem von 2000 bis 2002 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Nach zwanzigjähriger Parlamentszugehörigkeit wollte er sich nach der Bundestagswahl 2009 wieder stärker seinem erlernten Beruf als Rechtsanwalt widmen. Leidenschaft und Interesse an der Politik sind immer geblieben, doch der Perspektivwechsel der vergangenen Jahre hat seinen Blick auf die Politik geschärft.


Zum Lebenslauf

Am 11. November 1955 wurde er in Brilon geboren, wo er aufwuchs. Er lebt seit 1994 mit seiner Frau in Arnsberg. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Rechts- und Staatswissenschaften. Mit seiner Frau Charlotte ist er seit über 20 Jahren verheiratet. Zusammen haben sie zwei Töchter und einen Sohn.

Mehr erfahren.

1972 wurde er mit 17 Jahren Mitglied der CDU. Sein politisches Interesse an Europa führte ihn 1989 in das Europäische Parlament. Bei der Bundestagwahl 1994 kandidierte er erfolgreich für den Wahlkreis Hochsauerland. Bis 2009 war er Mitglied des Deutschen Bundestags und unter anderem von 2000 bis 2002 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Mehr erfahren.

Seine Tätigkeit als Rechtsanwalt hat er nie aufgegeben. Dies sicherte ihm eine berufliche Unabhängigkeit. Begonnen hat er 1986 als Referent beim Bundesverband der Chemischen Industrie (VCI) in Bonn. Seit 2005 ist er in der Anwaltskanzlei Mayer Brown LLP. Zudem ist er Mitglied in fünf Aufsichts- bzw. Verwaltungsräten.

Mehr erfahren.

Gemeinsam mit seiner Frau Charlotte hat Friedrich Merz 2005 eine Stiftung ins Leben gerufen, die junge Menschen bei Bildung und Ausbildung unterstützt, insbesondere Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien.

2009 hat ihn die Atlantik-Brücke zu ihrem Vorsitzenden gewählt, die sich für Multilateralismus, offene Gesellschaften und den freien Handel einsetzt.

Mehr erfahren.