Neue Zeit.

Neue Verantwortung.

Aktuell.

#MerzMail.

#MerzMail 17

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, als „dreist und mit­tel­fristig gefährlich“ beze­ich­net die FAZ in dieser Woche die Haushalt­spläne des Finanzmin­is­ters. Die Zahlen sind in der Tat Anlass zu großer Besorg­nis: Über 300 Mil­liar­den Schulden nimmt der Bund in diesem und im näch­sten Jahr auf, ein Drit­tel des Bun­de­shaushaltes im näch­sten Jahr…

#MerzMail 16

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, die Grü­nen haben am Woch­enende auf einem dig­i­tal­en Parteitag ein neues Grund­satzpro­gramm beschlossen. Die Bie­der­meier-Kulisse im Berlin­er Tem­po­drom sollte neue Bürg­er­lichkeit demon­stri­eren, die bei­den Vor­sitzen­den waren von ihren eige­nen Reden tief beein­druckt. Jeden­falls der Schrift­form nach näh­ern sich die Grü­nen der poli­tis­chen Mitte. Sie nehmen die…

#MerzMail 15

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, der franzö­sis­che Staat­spräsi­dent und die deutsche Bun­desvertei­di­gungsmin­is­terin liefern sich in den let­zten Tagen ein Fer­n­du­ell um die Vertei­di­gungspoli­tik. Vor einem Jahr erk­lärte Macron die NATO für „hirn­tot“, in diesem Jahr ver­langt er die „strate­gis­che Unab­hängigkeit“ Europas von den USA, Annegret Kramp-Kar­ren­bauer spricht von ein­er „Illu­sion“. Schon…

#MerzMail 14

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stüz­er, am gestri­gen Son­ntag haben in Hanoi 15 Staats- und Regierungschefs in Asien in ein­er Viedeokon­ferenz das „Region­al Com­pre­hen­sive Eco­nom­ic Part­ner­ship Agree­ment“ unter­schrieben. Unter chi­ne­sis­ch­er Führung ist über dieses Abkom­men mit dem Kürzel RCEP mehrere Jahre ver­han­delt wor­den, 2021 soll es in Kraft treten. Es entste­ht nicht…

#MerzMail 13

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, von Churchill stammt das schöne Sprich­wort: „The dif­fer­ence between man­age­ment and lead­er­ship is com­mu­ni­ca­tion.” Am Mon­tag wird die Bun­desregierung mit den Min­is­ter­präsi­den­ten der Län­der eine Zwis­chen­bi­lanz des gegen­wär­ti­gen Lock­downs ziehen und über die näch­sten Schritte berat­en. Angesichts der weit­er sehr hohen Infek­tion­szahlen darf nie­mand damit rechnen,…

#MerzMail 12

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, am Sam­stagabend dürfte ein großes Aufat­men durch die west­liche Welt gegan­gen sein, als uns die Mel­dung erre­ichte, dass Joe Biden und Kamala Har­ris nach lan­gen Auszählt­a­gen die Präsi­dentschaftswahlen in den USA gewon­nen haben. Es war nicht der erwartete Erdrutschsieg, eher eine Zit­ter­par­tie, und wieder ein­mal haben…

#MerzMail 11

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, inner­halb weniger Tage sind erneut unschuldige Men­schen Opfer eines islamistis­chen Ter­ro­ran­griffs gewor­den. Die Bilder aus Wien haben uns zu Beginn der Woche geschockt, Paris, Niz­za, Dres­den waren die Tatorte in den Tagen davor. Es sind immer wieder diesel­ben Muster: Ange­bliche Einzeltäter mor­den wahl­los im religiösen Furor…

#MerzMail 10

Liebe Unter­sützerin­nen, liebe Unter­stützer, wie viele Län­der in Europa geht auch Deutsch­land mit dem heuti­gen Tag in den zweit­en Lock­down. Es ist ein Lock­down light, denn anders als im Früh­jahr bleiben wenig­stens die Schulen offen, jeden­falls soweit es eben vertret­bar ist. Gle­ich­es gilt für den Einzel­han­del, die Betriebe sind ebenfalls…

#MerzMail 9

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, in der CDU hält die inten­sive Diskus­sion über die Wahl eines neuen Vor­sitzen­den unver­min­dert an. Ich habe im Laufe der Woche in der Partei sehr viel Zus­tim­mung, aber auch Kri­tik für meinen Vorstoß vom Anfang der Woche bekom­men. Über die Zus­tim­mung freue ich mich, die Kritik…

#MerzMail 8

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, diese Mail erre­icht Sie mit mehr als einem Tag Ver­spä­tung. Die bei­den let­zten Tage waren tur­bu­lent und ereignis­re­ich. Hier eine kurze Zusam­men­fas­sung und ein Aus­blick: Nach dem angekündigten Rück­tritt unser­er Parteivor­sitzen­den im Feb­ru­ar dieses Jahres waren wir uns einig, dass die CDU so schnell wie möglich…

#MerzMail 7

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, die Auseinan­der­set­zung um die Präsi­dentschaftswahlen in den USA ist in der ver­gan­genen Nacht auf ein halb­wegs zivil­isatorisches Niveau zurück­gekehrt. Möglich wurde dies allerd­ings nur, weil die Mod­er­a­torin des let­zten Fernse­hdu­ells den bei­den Kon­tra­hen­ten nach jew­eils zwei Minuten das Mikro­fon auss­chal­ten kon­nte. Anson­sten blieb es bei gegenseitigen…

#MerzMail 6

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, Coro­na richtet in vie­len Unternehmen in Deutsch­land und in der Welt mas­siv­en Schaden an. Das Jahr 2020 wird ein Jahr der Rezes­sion, mit Unternehmensin­sol­ven­zen und einem hohen Ver­lust von Arbeit­splätzen. Wir kom­men aus dieser Rezes­sion wieder her­aus, aber es wird länger dauern als erhofft. Die langfristigen…

#MerzMail 5

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, auch wenn wir begin­nen, uns inner­lich dage­gen aufzulehnen: Coro­na hat die Poli­tik auch in dieser Woche wieder fest im Griff. Die Fal­lzahlen steigen deut­lich an, die Zahl der Men­schen, die in Kranken­häusern und Inten­sivs­ta­tio­nen behan­delt wer­den müssen, eben­so. Ich war in dieser Woche an der Basis…

#MerzMail 4

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, „Fri­days for Future“ ver­sucht in diesen Tagen, erneut die Aufmerk­samkeit auf umwelt­poli­tis­che The­men zu richt­en. Der Dreik­lang lautet: Die Kli­makatas­tro­phe naht, die Poli­tik tut nichts, und das Wirtschaftssys­tem muss über­wun­den wer­den. Richtig ist: Es gibt in der Umwelt­poli­tik noch viel zu tun, auch in Coro­­na-Zeit­en. Richtig…

#MerzMail 3

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, die Nachricht­en der let­zten Tage über sprung­haft steigende Infek­tion­szahlen mit dem Coro­­na-Virus begleit­en uns in die Herb­st­fe­rien, die jet­zt in vie­len Bun­deslän­dern begin­nen. Erneut gibt es erhe­bliche Ein­schränkun­gen für Reisende, für den Hotel- und Gast­stät­ten­bere­ich, für pri­vate Feiern. Wir alle spüren, dass die Men­schen anges­pan­nt sind,…

#MerzMail 2

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, mit Coro­na und den Ein­schränkun­gen unseres All­t­ags machen wir vielfältige neue Erfahrun­gen, im Guten wie im Schlecht­en. Zu den guten Erfahrun­gen zählen die Vide­o­for­mate für Kon­feren­zen und Besprechun­gen – For­mate, die es schon lange vorher gab, die wir aber jet­zt erst richtig zu nutzen wis­sen. Vor…

#MerzMail 1

Liebe Unter­stützerin­nen, liebe Unter­stützer, mor­gen jährt sich der Tag, an dem der Ver­trag über die Deutsche Ein­heit in Kraft trat, nun schon zum 30. Mal. Der Jahrestag der Ein­heit unseres Lan­des ist ein guter Anlass, diese erste #Merz­Mail an Sie zu schreiben. Mein Newslet­ter wird von nun an zwei Mal…

Persönlich.

Friedrich Merz wurde am 11. Novem­ber 1955 in Brilon im Hochsauer­land geboren, dort ist er aufgewach­sen und zur Schule gegan­gen. Er ist mit ein­er Rich­terin ver­heiratet und Vater von drei erwach­se­nen Kindern.

Poli­tisch engagiert sich Friedrich Merz seit über 45 Jahren mit großer Lei­den­schaft. Nach seinem Jura-Studi­um in Bonn und der anschließen­den Arbeit für einen Ver­band ver­trat er seine Heimat von 1989 bis 1994 im Europäis­chen Par­la­ment und im Anschluss daran bis 2009 im Deutschen Bun­destag. Dort war er unter anderem von 2000 bis 2002 Vor­sitzen­der der CDU/C­SU-Bun­destags­frak­tion.

Nach zwanzigjähriger Par­la­mentszuge­hörigkeit wollte er sich nach der Bun­destagswahl 2009 wieder stärk­er seinem erlern­ten Beruf als Recht­san­walt wid­men. Lei­den­schaft und Inter­esse an der Poli­tik sind immer geblieben, doch der Per­spek­tivwech­sel der ver­gan­genen Jahre hat seinen Blick auf die Poli­tik geschärft.

Seit Juni 2019 ist Friedrich Merz Vizepräsi­dent des Wirtschaft­srates der CDU e.V.

Friedrich Merz lebte bis zu seinem Abitur in Brilon, nach dem Wehr­di­enst studierte er in Bonn und Mar­burg und legte sein erstes juris­tis­ches Staat­sex­a­m­en in Düs­sel­dorf ab. Es fol­gten die Ref­er­en­darzeit, das zweite juris­tis­che Staat­sex­a­m­en und eine erste Stelle als Richter am Amts­gericht in Saar­brück­en. 1986 wech­selte Friedrich Merz zu einem Indus­trie­ver­band arbeit­ete dort bis zu sein­er Wahl in das Europäis­che Par­la­ment in Bonn und Frank­furt. Eben­falls seit 1986 ist Friedrich Merz fort­laufend als Recht­san­walt tätig, er gehört seit 2005 der inter­na­tionalen Anwaltssozi­etät May­er Brown LLP mit Sitz in Düs­sel­dorf an. Zudem ist er Vor­sitzen­der des Auf­sicht­srates der Flughafen Köln-Bonn GmbH und der WEPA SE in Arnsberg.

Friedrich Merz hat sich seit sein­er Schulzeit poli­tisch engagiert. Von 1989 bis 1994 ver­trat er den Bezirk Süd­west­falen für seine Heimat als Abge­ord­neter im Europäis­chen Par­la­ment. Er gehörte von 1994 bis 2009 dem Deutschen Bun­destag an und hat seinen Wahlkreis, den Hochsauer­land­kreis, immer mit über­durch­schnit­tlichen Ergeb­nis­sen direkt gewon­nen. Im Deutschen Bun­destag war Friedrich Merz von 1998 bis 2000 und von 2002 bis 2004 stel­lverte­tender Vor­sitzen­der der CDU/C­SU-Bun­destags­frak­tion und von 2000 bis 2002 deren Vorsitzender.

Nach 20-jähriger Tätigkeit als Abge­ord­neter hat­te sich Friedrich Merz von 2009 bis 2018 wieder ganz seinem Beruf zuge­wandt; sein Inter­esse an der Poli­tik ist geblieben. 2018 erfol­gte sein Come­back, seit 2019 ist er ehre­namtlich­er Vizepräsi­dent des Wirtschaft­srats der CDU e.V.

Seine Tätigkeit als Recht­san­walt hat Friedrich Merz nie aufgegeben. Dies sicherte ihm eine beru­fliche Unab­hängigkeit. Begonnen hat er 1986 als Ref­er­ent beim Bun­desver­band der Chemis­chen Indus­trie (VCI) in Bonn. Seit 2005 ist er in der Anwalt­skan­zlei May­er Brown LLP. Zudem ist er Mit­glied in zwei Aufsichtsräten.
Gemein­sam mit sein­er Frau Char­lotte hat Friedrich Merz 2005 eine Stiftung ins Leben gerufen, die junge Men­schen bei Bil­dung und Aus­bil­dung unter­stützt, ins­beson­dere Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Fam­i­lien. Von 2009 bis 2019 war er Vor­sitzen­der der Atlantik-Brücke, die sich für Mul­ti­lat­er­al­is­mus, offene Gesellschaften und den freien Han­del einsetzt.

Termine.

  • 02.12.2020, 19:15 Uhr

    CDU Frauen Union: Vorstel­lung der 3 Kan­di­dat­en | virtuell

  • 03.12.2020, 17:00 Uhr

    CDU Licht­en­berg | Dig­i­tale Frages­tunde mit Friedrich Merz

  • 08.12.2020, 18:00 Uhr

    CDU Lev­erkusen | Dig­i­tale Vorstel­lung der 3 Kan­di­dat­en für den Bun­desvor­sitz der CDU Deutschland 

  • 09.12.2020, 16:00 Uhr

    CDU Ems­land | Dig­i­tale Ver­anstal­tung mit Friedrich Merz und Jens Gieseke MdEP

  • 16.12.2020, 18:00 Uhr

    CDU Bezirksver­band Würt­tem­berg Hohen­zollern | Dig­i­tale Ver­anstal­tung mit Friedrich Merz und Thomas Bareiß, MdB

  • 18.12.2020, 18:45 Uhr

    #CDU­Vor­sitz: CDU Live mit Friedrich Merz | Dig­i­tale Ver­anstal­tung der CDU Deutschlands

  • 19.12.2020, 11:00 Uhr

    CDU Nieder­sach­sen | Dig­i­tale Vorstel­lung der 3 Kan­di­dat­en für den Bun­desvor­sitz der CDU Deutschland 

Unterstützen.

NEUE ZEIT. NEUE VERANTWORTUNG.

Wir befind­en uns in der Zeit eines grundle­gen­den Wan­dels der poli­tis­chen und ökonomis­chen Machtzen­tren der Welt. Die CDU trägt eine beson­dere Ver­ant­wor­tung dafür, dass es uns in Deutsch­land, aber auch in Europa gelingt, mit dieser Entwick­lung nicht nur Schritt zu hal­ten, son­dern sie aktiv zu gestal­ten. Dafür will ich mich als neuer Vor­sitzen­der der CDU beson­ders ein­set­zen. Und dafür bitte ich Sie um Ihre Unterstützung.

Kontakt.

Büro

Team Friedrich Merz
Kapelle-Ufer 4
10117 Berlin

Pressesprecher

Armin Peter
Kapelle-Ufer 4
10117 Berlin

Unterstützen.

#MERZMAIL

Sie möchten Friedrich Merz bei seiner Kandidatur um den Vorsitz der CDU Deutschlands unterstützen? Dann abonnieren Sie die #MerzMail und erhalten Sie per E-Mail regelmäßig Informationen zu aktuellen politischen Themen.

SPENDE

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die CDU im Hochsauerlandkreis:

#MerzMail Abonnieren