Friedrich Merz

Mitglied des Deutschen Bundestages für den Hochsauerlandkreis

#MerzMail 63

Liebe Unterstützerinnen,
liebe Unterstützer,

die Bundestagswahl an diesem Wochenende wird auf den letzten Metern entschieden. Union und SPD liegen Kopf an Kopf, und es ist völlig offen, wer Sonntagabend die Nase vorn haben wird. Aus den vielen Begegnungen und Veranstaltungen der letzten Wochen nehme ich einen Eindruck mit: Die Stimmung für CDU und CSU ist besser als die Umfragen. Und darin liegt jetzt unsere Chance!

Ja, dieser Wahlkampf war nicht der beste, den wir bisher geführt haben. Und ja, unser Spitzenkandidat hat nicht die besten persönlichen Umfragewerte. Aber es geht jetzt mit diesem kommenden Regierungswechsel, den es so oder so geben wird, um die eine entscheidende Frage: Welchen Weg nimmt die Bundesrepublik Deutschland in den nächsten Jahren? Bleiben wir auf einem Kurs der Mitte, der Stabilität und der Sicherheit, oder bekommen wir ein rot-grün-rotes Abenteuer mit unabsehbaren Konsequenzen für unsere Arbeitsplätze, für den Wohlstand unseres Landes und für die Zukunft unserer Kinder?

Ich kämpfe auch an diesem Wochenende noch einmal um jede Stimme. Am Freitag war in Ostdeutschland, am heutigen Samstag bin ich beim Canvassing in vier verschiedenen Städten des Hochsauerlandkreises. Ich verbinde damit die herzliche Bitte an Sie alle, am Sonntag wählen zu gehen und beide Stimmen für die CDU abzugeben: Die Erststimme für die Wahlkreiskandidaten der Union, die die Zweitstimme für CDU und CSU, damit wir stärkste Fraktion im Deutschen Bundestag werden. Denn darum geht es jetzt: Wir wollen und wir können stärkste Fraktion im nächsten Deutschen Bundestag werden, und dann haben wir auch den Auftrag, die nächste deutsche Bundesregierung zu bilden.

Ich freue mich über Ihre Unterstützung und wünsche uns allen ein erfolgreiches Wahlwochenende!

Herzlich

Ihr
Friedrich Merz