Datenschutzerklärung

I. ALLGEMEINE HINWEISE

Diese Daten­schutzerk­lärung gibt einen ein­fachen Überblick darüber, was mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en passiert, wenn Sie diese Web­site besuchen.

Der Betreiber dieser Web­site (nach­fol­gend „wir“ oder „Ver­ant­wortlich­er“) nimmt den Schutz Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­traulich und entsprechend der geset­zlichen Daten­schutzvorschriften, ins­beson­dere der EU-Daten­schutz­grund­verord­nung „DSGVO“) sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Web­site benutzen, wer­den ver­schiedene per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erhoben und ver­ar­beit­et. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind Dat­en, mit denen Sie iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Die vor­liegende Daten­schutzerk­lärung erläutert, welche Dat­en wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenüber­tra­gung im Inter­net (z. B. bei der Kom­mu­nika­tion per E‑Mail) Sicher­heit­slück­en aufweisen kann. Ein lück­en­los­er Schutz der Dat­en vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

II. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Ver­ant­wortlich­er für die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site ist:

CDU Kreisver­band Hochsauer­land
Friedrich Nies
Le-Puy-Str. 17
59872 Meschede

Tele­fon: 02919959–0
E‑Mail: info@cdu-hsk.de

III. Ihre Rechte

1. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Daten­ver­ar­beitungsvorgänge sind nur mit Ihrer aus­drück­lichen Ein­willi­gung möglich. Sie kön­nen eine bere­its erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Die Recht­mäßigkeit der bis zum Wider­ruf erfol­gten Daten­ver­ar­beitung bleibt vom Wider­ruf unberührt.

2. WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE DATENERHEBUNG IN BESONDEREN FÄLLEN SOWIE GEGEN DIREKTWERBUNG (ART. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E) ODER F) DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

3. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Ver­stößen gegen die DSGVO ste­ht den Betrof­fe­nen ein Beschw­erderecht bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­lichen Aufen­thalts, ihres Arbeit­splatzes oder des Orts des mut­maßlichen Ver­stoßes zu. Das Beschw­erderecht beste­ht unbeschadet ander­weit­iger ver­wal­tungsrechtlich­er oder gerichtlich­er Rechtsbehelfe.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Dat­en, die wir auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags automa­tisiert ver­ar­beit­en, an sich oder an einen Drit­ten in einem gängi­gen, maschi­nen­les­baren For­mat aushändi­gen zu lassen. Sofern Sie die direk­te Über­tra­gung der Dat­en an einen anderen Ver­ant­wortlichen ver­lan­gen, erfol­gt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

5. Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rah­men der gel­tenden geset­zlichen Bes­tim­mungen jed­erzeit das Recht auf unent­geltliche Auskun­ft über Ihre gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, deren Herkun­ft und Empfänger und den Zweck der Daten­ver­ar­beitung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung dieser Dat­en. Hierzu sowie zu weit­eren Fra­gen zum The­ma per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en kön­nen Sie sich jed­erzeit unter den unter II. angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en an uns wenden.

6. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Sie haben das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­lan­gen. Hierzu kön­nen Sie sich jed­erzeit unter den unter II. angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en an uns wen­den. Das Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung beste­ht in fol­gen­den Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bestre­it­en, benöti­gen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prüfen. Für die Dauer der Prü­fung haben Sie das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu verlangen.
  • Wenn die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en unrecht­mäßig geschah/geschieht, kön­nen Sie statt der Löschung die Ein­schränkung der Daten­ver­ar­beitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr benöti­gen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Vertei­di­gung oder Gel­tend­machung von Recht­sansprüchen benöti­gen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­gelegt haben, muss eine Abwä­gung zwis­chen Ihren und unseren Inter­essen vorgenom­men wer­den. Solange noch nicht fest­ste­ht, wessen Inter­essen über­wiegen, haben Sie das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu verlangen.

Wenn Sie die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en eingeschränkt haben, dür­fen diese Dat­en – von ihrer Spe­icherung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­willi­gung oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen oder zum Schutz der Rechte ein­er anderen natür­lichen oder juris­tis­chen Per­son oder aus Grün­den eines wichti­gen öffentlichen Inter­ess­es der Europäis­chen Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­beit­et werden.

IV. ERHEBUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN, ART UND ZWECK UND IHRE VERWENDUNG, RECHTGRUNDLAGE(N) SOWIE BERECHTIGTE INTERESSEN, DIE VON UNS ODER EINEM DRITTEN VERFOLGT WERDEN, SPEICHERDAUER

1. Informatorische Nutzung unserer website

Beim Aufrufen unser­er Web­site wer­den durch den auf Ihrem Endgerät zum Ein­satz kom­menden Brows­er automa­tisch Infor­ma­tio­nen an den Serv­er unser­er Web­seite gesendet und tem­porär in sog. Log-Files gespe­ichert. Hier­auf haben wir keinen Ein­fluss. Fol­gende Infor­ma­tio­nen wer­den dabei auch ohne Ihr Zutun erfasst und für einen Zeitraum von max­i­mal dreißig Tage gespe­ichert und danach automa­tisch gelöscht:

  • die IP-Adresse des anfra­gen­den inter­net­fähi­gen Geräts,
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • der Name und die URL der aufgerufe­nen Datei,
  • die Web­site, von der aus der Zugriff erfol­gte (Refer­rer-URL),
  • der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er und ggf. das Betrieb­ssys­tem Ihres inter­net-fähi­gen Rech­n­ers sowie der Name des Access-Providers.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Aus den erhobe­nen Dat­en sind keine Rückschlüsse auf Ihre Iden­tität möglich und wer­den durch uns auch nicht gezo­gen. Unser berechtigtes Inter­esse an der Daten­er­he­bung ist in fol­gen­den Zweck­en zu sehen:

  • Gewährleis­tung eines rei­bungslosen Verbindungsaufbaus,
  • Gewährleis­tung ein­er kom­fort­ablen Nutzung unser­er Webseite,
  • Auswer­tung der Sys­tem­sicher­heit und ‑sta­bil­ität sowie
  • weit­ere admin­is­tra­tive Zwecke.

2. Anfrage per E‑Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E‑Mail, Tele­fon oder Tele­fax kon­tak­tieren, wird Ihre Anfrage inklu­sive aller daraus her­vorge­hen­den per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (Name, Anfrage, von Ihnen angegebene Kon­tak­t­dat­en) zum Zwecke der Bear­beitung Ihres Anliegens bei uns gespe­ichert und verarbeitet.

Die Ver­ar­beitung dieser Dat­en erfol­gt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­führung vorver­traglich­er Maß­nah­men erforder­lich ist. In allen übri­gen Fällen beruht die Ver­ar­beitung auf unserem berechtigten Inter­esse an der effek­tiv­en Bear­beitung der an uns gerichteten Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder auf Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abge­fragt wurde.

Die von Ihnen an uns per Kon­tak­tan­fra­gen über­sandten Dat­en verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spe­icherung ent­fällt (z. B. nach abgeschlossen­er Bear­beitung Ihres Anliegens). Zwin­gende geset­zliche Bes­tim­mungen – ins­beson­dere geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten – bleiben unberührt.

3. Newsletter

Wenn Sie den auf der Web­site ange­bote­nen Newslet­ter beziehen möcht­en, benöti­gen wir von Ihnen eine E‑Mail-Adresse Weit­ere Dat­en wer­den nur auf frei­williger Basis erhoben. Diese Dat­en ver­wen­den wir auss­chließlich für den Ver­sand der ange­forderten Infor­ma­tio­nen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Bei der Anmel­dung für unseren Newslet­ter set­zen wir das sog. Dou­ble-Opt-In-Ver­fahren ein. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmel­dung eine E‑Mail an die angegebene E‑Mail-Adresse senden, in der wir Sie um Bestä­ti­gung bit­ten, dass Sie den Ver­sand des Newslet­ters wün­schen. Wenn Sie Ihre Anmel­dung nicht inner­halb von 2 Wochen bestäti­gen, wer­den Ihre Dat­en ges­per­rt und nach einem Monat automa­tisch gelöscht. Darüber hin­aus spe­ich­ern wir jew­eils Ihre einge­set­zte IP-Adresse und Zeit­punk­te der Anmel­dung und Bestätigung.

Die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en erfol­gt auss­chließlich auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ihre Ein­willi­gung kön­nen Sie jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newslet­ter oder durch Abbestel­lung des Newslet­ters auf dieser Web­site­Die Recht­mäßigkeit der bere­its erfol­gten Daten­ver­ar­beitungsvorgänge bleibt vom Wider­ruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newslet­ter-Bezugs bei uns gespe­icherten Dat­en wer­den gelöscht, wenn Sie sich für den Newslet­ter aus­tra­gen, ihn abbestellen oder Ihre Ein­willi­gung in ander­er Form wider­rufen. Dat­en, die zu anderen Zweck­en bei uns gespe­ichert wur­den, bleiben hier­von unberührt.

Wir nutzen Send­in­blue für den Ver­sand von Newslet­tern. Anbi­eter ist die Send­in­blue GmbH, Köpenick­er Straße 126, 10179 Berlin, Deutschland.

Send­in­blue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Ver­sand von Newslet­tern organ­isiert und analysiert wer­den kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newslet­ter­bezugs eingegeben Dat­en wer­den auf den Servern von Send­in­blue in Deutsch­land gespeichert.

Wenn Sie keine Analyse durch Send­in­blue wollen, müssen Sie den Newslet­ter abbestellen bzw. Ihre Ein­willi­gung wider­rufen (siehe oben).

Mit Hil­fe von Send­in­blue ist es uns möglich, unsere Newslet­ter-Kam­pag­nen zu analysieren. So kön­nen wir z. B. sehen, ob eine Newslet­ter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angek­lickt wur­den. Auf diese Weise kön­nen wir u.a. fest­stellen, welche Links beson­ders oft angek­lickt wurden.

Send­in­blue ermöglicht es uns auch, die Newslet­ter-Empfänger anhand ver­schieden­er Kat­e­gorien zu unterteilen („clus­tern“). Dabei lassen sich die Newslet­terempfänger z. B. nach Alter, Geschlecht oder Wohnort unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Newslet­ter bess­er an die jew­eili­gen Ziel­grup­pen anpassen.

Aus­führliche Infor­ma­tio­nen zu den Funk­tio­nen von Send­in­blue ent­nehmen Sie fol­gen­dem Link: https://de.sendinblue.com/newsletter-software/. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz ent­nehmen Sie bitte den Daten­schutzbes­tim­mungen von Send­in­blue unter: https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit Send­in­blue einen Ver­trag abgeschlossen, in dem wir Send­in­blue verpflicht­en, die Dat­en unser­er Kun­den zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

4. Spenden

Wenn Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, über die Web­site eine Spende zu entricht­en, erheben wir Ihren Namen, Ihren Titel (frei­willige Angabe), Ihre Anschrift, Ihre E‑Mail-Adresse, die Höhe Ihrer Spende, den Spenden­zweck und Ihre Zahlungs­dat­en. Bei Unternehmensspenden erheben wir zusät­zlich den Namen der Fir­ma. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Speicherdauer

Ihre Dat­en spe­ich­ern für einen Zeitraum von 12 Monat­en. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Han­dels- und Steuer­recht erforder­lichen Infor­ma­tio­nen des Ver­tragsver­hält­niss­es für die geset­zlich bes­timmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab der Spende) wer­den die Dat­en allein für den Fall ein­er Über­prü­fung durch die Finanzver­wal­tung erneut verarbeitet.

5. SOZIALE MEDIEN

YouTube mit erweitertem Datenschutz

Diese Web­site bindet Videos der YouTube ein. Betreiber der Seit­en ist die Google Ire­land Lim­it­ed („Google“), Gor­don House, Bar­row Street, Dublin 4, Irland.

Wir nutzen YouTube im erweit­erten Daten­schutz­modus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Infor­ma­tio­nen über die Besuch­er auf dieser Web­site spe­ichert, bevor diese sich das Video anse­hen. Die Weit­er­gabe von Dat­en an YouTube-Part­ner wird durch den erweit­erten Daten­schutz­modus hinge­gen nicht zwin­gend aus­geschlossen. So stellt YouTube – unab­hängig davon, ob Sie sich ein Video anse­hen – eine Verbindung zum Google Dou­bleClick-Net­zw­erk her.

Sobald Sie ein YouTube-Video auf dieser Web­site starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Serv­er mit­geteilt, welche unser­er Seit­en Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account ein­gel­og­gt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Sur­fver­hal­ten direkt Ihrem per­sön­lichen Pro­fil zuzuord­nen. Dies kön­nen Sie ver­hin­dern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Des Weit­eren kann YouTube nach Starten eines Videos ver­schiedene Cook­ies auf Ihrem Endgerät spe­ich­ern oder ver­gle­ich­bare Wieder­erken­nung­stech­nolo­gien (z.B. Device-Fin­ger­print­ing) ein­set­zen. Auf diese Weise kann YouTube Infor­ma­tio­nen über Besuch­er dieser Web­site erhal­ten. Diese Infor­ma­tio­nen wer­den u. a. ver­wen­det, um Video­sta­tis­tiken zu erfassen, die Anwen­der­fre­undlichkeit zu verbessern und Betrugsver­suchen vorzubeugen.

Gegebe­nen­falls kön­nen nach dem Start eines YouTube-Videos weit­ere Daten­ver­ar­beitungsvorgänge aus­gelöst wer­den, auf die wir keinen Ein­fluss haben.

Die Nutzung von YouTube erfol­gt im Inter­esse ein­er ansprechen­den Darstel­lung unser­er Online-Ange­bote. Dies stellt ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Ein­willi­gung abge­fragt wurde, erfol­gt die Ver­ar­beitung auss­chließlich auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSG-VO; die Ein­willi­gung ist jed­erzeit widerrufbar.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen über Daten­schutz bei YouTube find­en Sie in deren Daten­schutzerk­lärung unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

V. SPEICHERDAUER

Soweit inner­halb dieser Daten­schutzerk­lärung keine speziellere Spe­icher­dauer genan­nt wurde, verbleiben Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei uns, bis der Zweck für die Daten­ver­ar­beitung ent­fällt. Wenn Sie ein berechtigtes Lösch­er­suchen gel­tend machen oder eine Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung wider­rufen, wer­den Ihre Dat­en gelöscht, sofern wir keinen anderen rechtlich zuläs­si­gen  Gründe für die Spe­icherung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en haben (z.B. steuer- oder han­del­srechtliche Auf­be­wahrungs­fris­ten); im let­zt­ge­nan­nten Fall erfol­gt die Löschung nach Fort­fall dieser Gründe.

VI. Empfänger / Kategorien von Empfängern/ Übermittlung von Daten in Drittländer

Wir bedi­enen uns zur Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en teil­weise extern­er Dien­stleis­ter (IT-Ser­vi­ce­provider, Ver­sand­di­en­stleis­ter für Newslet­ter: Send­in­blue GmbH, Dien­stleis­ter für Spenden: Grün Soft­ware Group AG). Diese Dien­stleis­ter ver­ar­beit­en Ihre Dat­en in unserem Auf­trag, gemäß unseren Anweisun­gen und unter unser­er Auf­sicht auss­chließlich zu den in dieser Daten­schutzerk­lärung beschriebe­nen Zwecken.

Im Fall ein­er Spende über­mit­teln wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zweck­ge­bun­den an den von Ihnen gewählten Zahlungs­di­en­stleis­ter. Daten­empfänger kön­nen außer­dem staatliche Behör­den (z.B. Finan­zamt bei steuer­rel­e­van­ten Infor­ma­tio­nen) sein.

Es ist nicht aus­geschlossen, dass unsere Dien­stleis­ter per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en teil­weise in sog. „Drit­tlän­dern“ (d.h. in Län­dern außer­halb der Europäis­chen Union oder des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum, in denen ohne weit­eres nicht von einem Daten­schutzniveau aus­ge­gan­gen wer­den kann, das dem in der Europäis­chen Union ver­gle­ich­bar ist) ver­ar­beit­en. In diesen Fällen stellen wir sich­er, dass unsere Dien­stleis­ter geeignete Garantien für ein angemessenes Daten­schutzniveau in dem entsprechen­den Drit­t­land getrof­fen haben. Dies geschieht in der Regel durch die Vere­in­barung von Stan­dard­ver­tragsklauseln mit unseren Dienstleistern.

VII. SSL- BZW. TLS-VERSCHLÜSSELUNG

Diese Seite nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­traulich­er Inhalte, wie zum Beispiel Bestel­lun­gen oder Anfra­gen, die Sie an uns als Seit­en­be­treiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­selung. Eine ver­schlüs­selte Verbindung erken­nen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­selung aktiviert ist, kön­nen die Dat­en, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen werden.

Unterstützen.

#MERZMAIL

Sie möchten Friedrich Merz bei seiner Kandidatur um den Vorsitz der CDU Deutschlands unterstützen? Dann abonnieren Sie die #MerzMail und erhalten Sie per E-Mail regelmäßig Informationen zu aktuellen politischen Themen.

SPENDE

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die CDU im Hochsauerlandkreis: