Liebe Unter­stützerin­nen,
liebe Unterstützer,

am Mon­tag dieser Woche haben sich alle drei Kan­di­dat­en um den CDU-Parteivor­sitz gemein­sam der Diskus­sion in Berlin gestellt. Gestern Abend habe ich die Runde der drei Kan­di­dat­en um den Parteivor­sitz im Einzelge­spräch abgeschlossen. Die Bun­des­geschäftsstelle der CDU ver­fügt über eine her­vor­ra­gende tech­nis­che Ausstat­tung und kann in Stu­dio­qual­ität alles liefern, was in der Medi­en­welt von heute unverzicht­bar gewor­den ist – vom tra­di­tionellen Fernse­hfor­mat bis hin zu den Social-Media-Kanälen. Ich bedanke mich bei den über 6.000 Parteim­it­gliedern, die gestern dabei waren, und ich bedanke mich bei der Mannschaft im Ade­nauer­haus, die die rei­bungslose Durch­führung ermöglicht haben.

Paul Ziemi­ak soll Gen­er­alsekretär bleiben

Gen­er­alsekretär Paul Ziemi­ak ist bere­its mit­ten in den Vor­bere­itun­gen für unseren Parteitag am 15. und 16. Jan­u­ar. Von da an geht es ohne Zeitverzug in die Vor­bere­itung der Bun­destagswahl am 26. Sep­tem­ber. Weil Paul Ziemi­ak in den let­zten bei­den Jahren gute Arbeit geleis­tet hat, und weil er bere­its viele Vorar­beit­en für den Bun­destagswahlkampf geleis­tet hat, bin ich entschlossen, ihn auch im Falle mein­er Wahl zum Vor­sitzen­den der CDU im Amt zu belassen. Er wird damit weit­er zum Führung­steam der CDU gehören.

Die Führungs­man­nschaft der CDU ins­ge­samt ist der gewählte Bun­desvor­stand, vor allem das Prä­sid­i­um der CDU. Ich wün­sche mir, dass vor allem die bei­den stel­lvertre­tenden Parteivor­sitzen­den Sil­via Bre­her und Julia Klöck­n­er wiedergewählt wer­den. Ich möchte, dass die ins­ge­samt fünf stel­lvertre­tenden Parteivor­sitzen­den in Zukun­ft noch stärk­er bun­de­spoli­tis­che The­men beset­zen und für die ganze Band­bre­ite der The­men und Per­sön­lichkeit­en der CDU ste­hen. Wir kön­nen die Wahlen im näch­sten Jahr nur gewin­nen, wenn wir unseren poli­tis­chen Führungsanspruch auch durch authen­tis­che und glaub­würdi­ge Per­so­n­en an der Spitze der Partei deut­lich machen.

Wie wichtig es ist, ger­ade jet­zt poli­tis­che Führung und eine klare Hal­tung zu zeigen, beweisen die erneut stark gestiege­nen Coro­na-Fälle. Län­der wie Schwe­den, die zu Beginn bewusst einen anderen Weg gegan­gen sind, ste­hen heute vor sehr viel härteren Maß­nah­men als wir. Einige laut­starke Kri­tik­er der Bun­desregierung sind mit­tler­weile selb­st erkrankt und auf die Leis­tun­gen unseres Gesund­heitswe­sens drin­gend angewiesen. Wir brauchen jet­zt vor allem Geduld und gegen­seit­ige Rück­sicht, Coro­na ist noch lange nicht vorbei.

Ich wün­sche Ihnen trotz aller Ein­schränkun­gen ein gutes Wochenende!

Her­zlich,

Ihr
Friedrich Merz

Abonnieren.

Abonnieren Sie die #MerzMail und erhalten Sie sie exklusiv jeden Montag und Freitag – einen Tag früher als auf der Webseite – per E-Mail.

Unterstützen.

#MERZMAIL

Sie möchten Friedrich Merz bei seiner Kandidatur um den Vorsitz der CDU Deutschlands unterstützen? Dann abonnieren Sie die #MerzMail und erhalten Sie per E-Mail regelmäßig Informationen zu aktuellen politischen Themen.

SPENDE

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die CDU im Hochsauerlandkreis: